Direkt zum Inhalt
  • Bild 1

Die zunehmende Komplexität industrieller Fertigungsprozesse und damit verbundener Herausforderungen im Hinblick auf Planung und Steuerung erfordern neue Ansätze zur Optimierung. Die Anwenderkonferenz Manufacturing Analytics  bietet gezielte Hilfestellungen für Fragen rund um die Anwendbarkeit von Analytics und KI-Mechanismen für den industriellen Fertigungskontext fokussiert.

Im Rahmen der Anwenderkonferenz Manufacturing Analytics im Kontext der Smart Factory am 12. November 2019 werden den Besuchern Fachvorträge von ausgewählten Experten, Erfahrungsberichte von Anwendern und spezielle Einsatzszenarien rund um die Fabrik vorgestellt. Weiterhin erhalten Besucher die Gelegenheit KI-Anwendungsfelder in der Praxis, im Rahmen einer virtuellen Führung durch das Potsdamer Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0, zu erleben.

Hierdurch können Anwender sich selbst einen Eindruck über Potenziale für ihre individuellen Prozesse machen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen erhalten während der Konferenz Ideen und Anregungen für die Realisierung ihrer KI-Projekt im Fertigungskontext.

Ihre Vorteile als Teilnehmer:

  • Exklusives Expertenwissen aus erster Hand
  • Erfahrungsaustausch mit Experten und visierten Teilnehmern
  • Künstliche Intelligenz & Industrie 4.0 live
 

Themen & Schwerpunkte


  • Predictive Analytics im Fertigungskontext am Beispiel von Predictive Maintenance
  • Qualitätsvorhersagen aus Prozessparametern
  • Smarte Maschinen als Grundlage für Manufacturing Analytics
  • Retrofit - Anbindung älterer Maschinen an das IIoT
  • Methoden und Algorithmen für Manufacturing Analytics (KI, DeepLearning)
  • Qualifizierung von Mitarbeitern für Manufacturing Analytics
  • Tools zur Realisierung von Manufacturing Analytics
  • Prognosen und Vorhersagen anstatt Vergangenheitsanalyse

Preise und Anmeldungen


Die Teilname an der Konferenz beinhaltet ein kostenloses  Jahresabo der Zeitschrift Industrie 4.0 Management oder Fabriksoftware ohne automatische Verlängerung.

Ticket     ab dem 01.10. Anmeldung
AK Manufacturing Analytics     590 € jetzt anmelden!

Location


Sheraton Frankfurt Airport - Unsere moderne Location, direkt am Terminal 1 gelegen, ist bequem und unkompliziert zu erreichen. Flughafen, Regional- und ICE-Bahnhof sind nur wenige Schritte von unserer Veranstaltung entfernt, vom Autobahnkreuz Frankfurt aus sind es nur noch einige Kilometer und auch das Parken am Hotel ist nah und komfortabel.

Programm


gronau

9:30 - 10:00

Prof. Dr-Ing. Norbert Gronau, Institut für Wirtschaftsinformatik an der Universität Potsdam, Direktor vom Center for Enterprise Research

Mittels Manufacturing Analytics Mehrwerte für Kunden schaffen
  • Systematische Identifikation möglicher Mehrwerte
  • Manufacturing Analytics als wesentliches Element der Supply Chain Integration
  • Handlungsempfehlungen für die Projektumsetzung

nick

10:00 - 10:30

Tobias Nickchen, PROTIQ GmbH / Universität Paderborn

Machine-Learning-basierte Bauteilerkennung in der Additiven Fertigung
  • Automatisiertes Sortieren von Bauteilen beim Selective Laser Sintering
  • Machine Learning zur Automatisierung industrieller Prozesse
  • Verknüpfung virtueller und physischer Informationen für Machine Learning 

Scherer

11:00 - 11:30

Max Scherer, Magic Software Enterprises (Deutschland) GmbH

Datengetriebene Optimierung für Manufacturing Excellence – Von Maschinendaten bis zur strategischen Geschäftsplanung
  • Industrie 4.0 im Mittelstand
  • Magic Lösung FactoryEye
  • Geschäftliche Mehrwerte durch Optimierung

weber

11:30 - 12:00

Dr. Edzard Weber, Universität Potsdam

Künstliche Intelligenz zur Bewältigung komplexer Planungsprozesse in der Fertigung
  • Anwendungen von KI in der Reihenfolgeplanung für die Fertigung
  • Methoden zur systematischen Reduktion des Lösungsraums für Planungsprobleme
  • Vergleich unterschiedlicher Ansätze zur Beherrschung komplexer Probleme

Walter

13:30 - 14:00

Klaus-Dieter WalterSSV Software Systems GmbH

Maschinendaten-Retrofit als Digitalisierungsbaustein
  • Mit Sensoren werthaltige Zustands- und Betriebsdaten erfassen
  • Datenanalysen mit Hilfe von Machine Learning-Algorithmen
  • Informationsgewinnung und Entscheidungsfindung

altenkamp

endter

14:00 - 14:30

Dr. Lukas Altenkamp, Dr. Jörg EndterGEMMACON GmbH

Produktmerkmale als Treiber des Ausfallverhaltens von Fahrzeugen
  • Business Case und Datenquellen
  • Key Challenge: Handling vieler Attribute
  • Die Methode: Klassifikation mit Tree Verfahren

claus

15:00 - 15:30

Danny ClausdoubleSlash Net-Business GmbH

Wesentliche Erfolgsfaktoren in Advanced Analytics Projekten
  • Reifegradmodell für Advanced Analytics Projekte
  • Projektbeispiel Predictive Analytics für Windkraftanlagen
  • Erfolgsfaktoren für Predictive Analytics Projekte 

laroque

15:30 - 16:00

Prof. Dr. Christoph Laroque, Hochschule Zwickau

Einsatzmöglichkeiten von Predictive Analytics für produzierende KMU
  • Besonderheiten der Datenanalyse im produzierenden Mittelstand
  • Einsatzfelder und Möglichkeiten für Predictive Analytics
  • Die Bedeutung von Manufacturing Analytics für die Umsetzung von Industrie 4.0

lass

16:00 - 16:30

Dr. Sander Lass, Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0

Von Analytics zu Smart Analytics - wie die Umsetzung von Manufacturing Analytics in der Fabrik gelingen kann
  • Was ist eigentlich modernes Produktionsmanagement?
  • Integration heterogener Fabrikanlagen mittels flexibler Industrie 4.0-Box
  • Konzeptadaption und Lösungsevaluierung im Forschungs- und Anwendungszentrum Industrie 4.0 

 

Ansprechpartner


Kontakt für inhaltliche Fragen


Benedict Bender
Tel.: +49 (331) 977-3837

www.wi.uni-potsdam.de

Eventorganisation


Giulia Copat
Projektmanagerin Marketing und Event
Tel. +49 30 41 93 83 66

www.gito.de